Gautinger Energiesparförderprogramm 2016

Auch 2016 wird die Gemeinde Gauting mit ihrem Energiesparförderprogramm den Bürgerinnen und Bürgern einen Anreiz zum Einbau energiesparender Bauteile und Systeme geben und auf diese Weise eine Verringerung des Energieverbrauches und des Schadstoffausstoßes erreichen.

Was wird gefördert?
Gefördert werden Maßnahmen zur Energieeinsparung im Gemeindegebiet Gauting. Dabei wird besonderer Augenmerk auf Sanierungsmaßnahmen im Gebäudebestand gerichtet.
Beim Neubau werden nur Solarthermieanlagen zur Warmwasseraufbereitung bzw. Heizungsunterstützung, sowie innovative Heizsysteme, nach Abstimmung, gefördert .
Im Bereich der Elektromobilität wird die Gemeinde Gauting ab 2016 erstmals Adie Anschaffung von Elektrofahrzeugen (Kfz, Elektroroller und -Fahrräder) sowie die Einrichtung von Ladestationen finanziell bezuschussen, um damit gezielte Anreize zur Vermeidung fossiler Treibstoffe zu setzen.

Wer kann Anträge stellen?
Antragsberechtigt sind Eigentümer von Wohngebäuden und Wohnungen im Gebiet der Gemeinde Gauting, Hausverwalter mit Zustimmung der Eigentümergemeinschaft sowie Mieter mit Zustimmung der Eigentümer. Im Bereich der Elektromobilität sind in Gauting gemeldete Bürgerinnen und Bürger antragsberechtigt, die sich ein entsprechendes Elektrofahrzeug beziehungsweise ein Elektroladestation anschaffen wollen. Voraussetzung ist allerdings der Bezug von Ökostrom oder die Stromversorgung über eine eigene Photovoltaikanlage.

Antrag?
Die Antragstellung muss grundsätzlich vor Auftragsvergabe oder Anschaffung erfolgen. Eine Förderung ist nur auf schriftlichen Antrag unter Verwendung des gemeindlichen Antragsformulars möglich. Dieses kann weiter unten herunter geladen oder im Umweltamt abgeholt werden. Dem Antrag müssen ein detaillierter Kostenvoranschlag beziehungsweise ein Angebot beiliegen.

Auszahlung?
Der Auszahlungsantrag muss bis spätestens 01.12.2016 bei der Gemeinde Gauting bei der Stabsstelle Umweltangelegenheiten (Zi. 110) abgegeben werden. Eine Auszahlung ist nur auf schriftlichen Antrag unter Verwendung des gemeindlichen Auszahlungsantrag möglich. Dieser kann weiter unten herunter geladen oder im Umweltamt abgeholt werden. Desweiteren müssen dem Antrag eine Kopie der Rechnung, ein Zahlungsnachweis sowie gegebenenfalls ein Nachweis über den Bezug von Ökostrom oder die Nutzung einer Photovoltaikanlage beiliegen.

zum Seitenanfang