Wappen Gemeinde Gauting

Biber an der Würm

Foto: Sophie Linckersdorff

Der Biber ist eine streng geschützte Tierart. Er zählt, ebenso wie Fuchs oder Igel, zu den wild lebenden Tierarten. Für die Schadensvermeidung ist daher grundsätzlich der Grundstückseigentümer selbst verantwortlich. Vor allem im Winter ist es ratsam Bäume zu schützen, da der Biber in dieser Jahreszeit die Rinde als Nahrungsquelle benötigt.

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass es an der Würm stromaufwärts Richtung Ortskern Gauting mittlerweile zur Gründung einer neuen Biberfamilie gekommen ist.

Foto: Sophie Linckersdorff
Foto: Sophie Linckersdorff
Foto: Sophie Linckersdorff

Der Biber ist eine streng geschützte Tierart. Er zählt, ebenso wie Fuchs oder Igel, zu den wild lebenden Tierarten. Für die Schadensvermeidung ist daher grundsätzlich der Grundstückseigentümer selbst verantwortlich. Vor allem im Winter ist es ratsam Bäume zu schützen, da der Biber in dieser Jahreszeit die Rinde als Nahrungsquelle benötigt.

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass es an der Würm stromaufwärts Richtung Ortskern Gauting mittlerweile zur Gründung einer neuen Biberfamilie gekommen ist.

Aus diesem Grund weisen wir die Grundstücksbesitzer und Anwohner von Grundstücken entlang der Würm in diesem Bereich dringend darauf hin, sich auf der Homepage des Landratsamtes Starnberg über die entsprechenden Schutzmaßnahmen zu informieren, um eventuelle Schäden auf ihren Grundstücken zu vermeiden.

Schon mit geringem Aufwand können Sie hier effektiv den Baumbestand, Zäune etc. schützen.

Bitte informieren Sie auch Ihre Nachbarn, die über die Weihnachtsfeiertage oder im Laufe der kommenden Wintermonate verreisen, damit diese ebenfalls die notwendige Vorsorge treffen können.

[Baumschutzmaßnahmen Biber]

Sie möchten wissen, wie Sie auf Ihrem Grundstück Schäden durch Biber verhindern können? Oder haben Sie Fragen zum richtigen Umgang mit den Wildtieren? Die Ansprechpartnerin im Rathaus, Magdalena Bahr, berät Sie gerne. Sie ist zuständig für die Biber an der Würm und nimmt alle Ihre Fragen entgegen.

Nachtaufnahme mit Wildtierkamera auf privatem Grundstück von Stefan Lange.
Diese wurden zur Recherche über die Nachtaktivität des Bibers auf einem Privatgrundstück festgehalten. Der Biber hat sich durch den Gartenzaun (hinterhalb) durchgenagt. Der sichtbare Zaun ist zum Schutz der Obstbäume - zur Abwehr des Bibers - im Gartengrundstück. Der Biber ist zu keiner Zeit eingesperrt.

Ihre Beraterin zum Thema Biber an der Würm:

Magdalena Bahr
E-Mail: magdalena.bahr(at)gauting.de
Tel. 089/ 89337-181
Fax 089/ 89337-781

Seit 1. März 2017 ist Magdalena Bahr Biberbeauftragte für den Landkreis Starnberg. Sie wurde geschult, um besonders in Konfliktfällen helfen zu können: Braucht zum Beispiel ein Baum auf Ihrem Grundstück einen Biberschutz, kann sie Ihnen konkret vor Ort nützliche Tips geben. Hier finden Sie die Pressemeldung zur neuen Biberbeauftragten.

 

Auch das Landratsamt Starnberg hat einige Informationen zu dem Thema für Sie zusammengestellt. Zu finden unter: http://www.lk-starnberg.de/index.php?NavID=613.2091

Foto: Sophie Linckersdorff

Gemeinde Gauting 
Bahnhofstr. 7
82131 Gauting
Tel. 089 89337-0
Fax 089 8504861
info(at)gauting.de

Bürgerbüro Stockdorf
Mitterweg 34
82131 Stockdorf
Tel. 089 89337-150
Fax 089 89337-750
buergerbuero-stockdorf(at)gauting.de

zu den Öffnungszeiten 

Gautinger Bürgerbroschüre (Stand 06/2018)

Little Bird