Wichtige Fakten zum aktuellen Planungsstand

  • Nur bei Ausweisung neuer Gewerbegebiete und entsprechenden Steuereinnahmen kann die Gemeinde in Zukunft ihren Pflichtaufgaben nachkommen.
  • Durch die Standortwahl direkt am Flughafen kann ein optimal angebundenes, für Unternehmen attraktives, Gewerbegebiet bei geringst möglicher Störung der Bürger durch Verkehr, Lärm etc. entwickelt werden.
  • Der Planungsumgriff des neuen Gewerbegebietes beträgt ca. 59 ha, davon 29 ha Bruttobauland und 30 ha Wald- und Offenlandflächen.
  • Es werden vorgeschädigte und z.T. kranke Fichtenmonostrukturen durch einen hochwertigen Mischwald ersetzt und durch den Ausgleichsfaktor 1 : 1.1 entstehen im Saldo 5 ha Bannwald mehr als vorher.
  • Durch die Aufforstung im nördlichen Bereich des Plangebietes rückt der Wald an das Gilchinger Gewerbegebiet heran und wertet auch dieses auf.
  • Der Abstand zwischen den bebaubaren Flächen wird ca. 100 m betragen und dadurch den Gautinger und Gilchinger Bürgern im Zuge der bisherigen Wegeführung weiterhin Erholungsmöglichkeiten im Grünen bieten.
  • Das neue Gewerbegebiet leistet einen spürbaren Beitrag zur Energiewende im Landkreis durch ein Geothermiekraftwerk und ein innovatives Konzept zur Elektromobilität, an das auch Gilching angebunden werden kann.
  • Da rund 80 % der neuen Firmen aus einem Umkreis von 50 km kommen werden, eine Distanz, bei der Mitarbeiter in der Regel nicht umziehen, ist auch kein zusätzlicher Druck auf die Wohnraumsituation zu erwarten.
  • Die Gemeinde plant im neuen Gewerbegebiet verschiedene Infrastruktureinrichtungen (z.B. Kinderbetreuungseinrichtungen), die auch Gilching zugutekommen können.
  • Die Gemeinde Gauting lädt die Gilchinger Bürger und Politiker ein, aktiv an der Gestaltung und Optimierung des neuen Gewerbegebietes mitzuwirken – zum Nutzen beider Gemeinden.
  • Das neue Gewerbegebiet beeinträchtigt den bestehenden Wasserschutz nicht. Die in diesem Gebiet früher vorhandenen Brunnen wurden bereits vor mehr als 10 Jahren wegen Verunreinigungen im Grundwasserstrom vom Wasserwirtschaftsamt Weilheim stillgelegt. Als Ausgleich hat die Gemeinde Gauting dem Zweckverband gestattet, weiter im Süden im ungestörten Wald neue Brunnenbohrungen niederzubringen, d. h. die Situation beim Wasserschutz wird sich dadurch verbessern.

Gemeinde Gauting 
Bahnhofstr. 7
82131 Gauting
Tel. 089 89337-0
Fax 089 8504861
post.zentral@gauting.de
 

Bürgerbüro Stockdorf
Mitterweg 34
82131 Stockdorf
Tel. 089 89337-150
Fax 089 89337-750
post.stockdorf@gauting.de
 

zu den Öffnungszeiten
 

Ferienprogramm 2019 - zum Online-Portal

Statusabfrage Personalausweis und Pass

Bürgerbroschüre

Little Bird