Informationen zum Bannwald und zum Naturschutz

Der aktuelle Waldbestand im vorgesehenen Planungsgebiet ist vor allem ein durch Sturmschäden belasteter Nadelholzwald mit monokultureller Prägung. Hinzu kommt durch Feststellung von Fachplanern, dass Teile des Baumbestandes erkrankt sind und aus dem Wald entnommen werden müssen. Eine entsprechende Nachpflanzung von Jungbäumen innerhalb des Bannwaldes wird somit ohnehin erforderlich. Im vorliegenden Planungsgebiet der Gemeinde Gauting ist beabsichtigt, den Baumbestand räumlich an das Gewerbegebiet anschließen zu lassen (siehe nebenstehenden Plan).

Der Flächenausgleich wird mit dem Faktor 1 zu 1,1 vorgenommen. Das bedeutet, dass dadurch 10 % mehr Waldfläche als vorher geschaffen werden kann. Damit entstehen innerhalb des Planungsgebietes ca. 5 ha zusätzlicher Wald. (siehe Anlage 5) Der alte Baumbestand im Planungsgebiet wird zunächst in Teilen gerodet und gleichzeitig entsteht dafür ein standortgerechter, höherwertiger Mischwald, der dem sich wandelnden Klima und damit den Kriterien der Nachhaltigkeit besser entspricht.

Es werden Bäume mit ca. 0,8 – 1,2 m Größe neu angepflanzt. Dazwischen werden Bauminseln mit höheren Bäumen angelegt, die den jungen Wald strukturreicher gestalten und die optische Vielfalt und den Erlebnisreichtum unterstützen. Gleichzeitig werden die neuen Waldflächen gegen die Gewerbeflächen und Straßen eingesäumt von schnellwachsenden, abwechslungsreichen Hecken (siehe folgende Fotoabbildungen).

klicken Sie auf die Abbildung, um diese zu vergrößern
klicken Sie auf die Abbildung, um diese zu vergrößern

Zudem wird auch der Waldboden des gerodeten Bereichs auf den neuen Flächen ausgebracht, um damit die wertvolle Bodenökologie zu erhalten und einen erfolgreichen, schnellen Wuchs zu unterstützen.

 

Rücksichtnahme auf Naherholungsbedürfnisse der Bürger
Der aktuelle Bestandswald wie auch die Waldersatzflächen sind zwischen den zwei Inseln verortet und trennen die bebauten Flächen auf einer Breite von ca. 100 Metern. Daher ist für die Gilchinger wie auch die Gautinger Bürgerinnen und Bürger weiterhin ein entspannender Spaziergang im Grünen möglich. Außerdem rückt der Waldbereich wegen der Ersatzaufforstungen näher an den Zugang aus Richtung Gilching heran.

Gemeinde Gauting 
Bahnhofstr. 7
82131 Gauting
Tel. 089 89337-0
Fax 089 8504861
post.zentral@gauting.de
 

Bürgerbüro Stockdorf
Mitterweg 34
82131 Stockdorf
Tel. 089 89337-150
Fax 089 89337-750
post.stockdorf@gauting.de
 

zu den Öffnungszeiten
 

Ferienprogramm 2019 - zum Online-Portal

Statusabfrage Personalausweis und Pass

Bürgerbroschüre

Little Bird