Die Reismühle

Die Reismühle im Winter

Die Reismühle ist seit dem Jahre 1314 belegt. Die Reismühle Gauting erhebt, wie
viele Orte in Bayern, den Anspruch, der Geburtsort Kaiser Karls des Großen zu sein.
Belegt wurde dies jedoch bis dato noch nicht.

Die Reismühle

Die Legende zur Reismühle

Der Frankenkönig Pippin beauftragte seinen Hofmarschall, seine versprochene Braut - die Grafentochter Bertha nach Freising zu geleiten. Der hinterlistige Hofmeister führte jedoch anderes im Schilde. Er setzte das Mädchen im Wald aus und führte dem König seine eigene Tochter als Braut vor. Bertha irrte ziellos im Wald umher und fand Zuflucht in der Reismühle. Jahre später verirrte sich Pippin bei einer Jagd im Wald und kam in das Haus des Müllers.
Er erkannte seine damalige Braut, da sie immer noch seinen Ring trug. In der ersten Nacht sollte dann Karl der Große gezeugt worden sein. Die angebliche Wiege Karls des Großen ist noch heute in der Reismühle zu sehen.

Das Gautinger Wappen zeigt übrigens ein silbernes Mühlrad mit zwölf Schaufeln und eine goldene Kaiserkrone - ebenfalls eine Erinnerung an den berühmtesten Sohn der Gemeinde.

zum Seitenanfang
Die Reismühle

Die Reismühle in der Gegenwart

Die Reismühle befindet sich in einer landschaftlichen Besonderheit: Eingeschlossen durch die Würm mit einem Nebenarm und ein Dreieck von Feld und Wald ist sie offen und geborgen zugleich. Ein fühlbarer Ort der Kraft für jeden von uns.

Auf dem früheren Mühlengelände entstanden 1996 die ersten Ateliers, und im Laufe der vergangenen Jahre wuchs dort eine Gemeinschaft von derzeit 40 Künstlern. 

Ein Spannungsbogen zwischen den verschiedenen künstlerischen Positionen hat sich ergeben:
Holz-, Metall- und Steinbildhauerei, Malerei, Zeichnung, Keramik, Objektgestaltung, Fotografie, Druckgrafik, Radierung (Hayter-Technik), Komposition (Musik).

Es finden gemeinsame Aktivitäten statt:

  • Im Sept. 2004 drehte das Bayerische Fernsehen einen Film für die Sendereihe „Schwaben und Altbayern“
  • Im Februar 2005 hatten wir die Jubiläumsausstellung im Rathaus Gauting
  • Jährliche Sommerkurse
  • Ateliertage jährlich Mitte Juli
  • Besuchsaktionen für Kindergärten, Schulen, Volkshochschule und Kunstvereine