Wappen Gemeinde Gauting

Solarenergie

Abbildung: Foto der Solaranlage auf dem Dach des Otto-von-Taube-Gymnasiums (Quelle: WE-Park)
Foto der Solaranlage auf dem Dach des Otto-von-Taube-Gymnasiums (Quelle: WE-Park)
Abbildung: Foto der Solaranlage auf dem Dach des Otto-von-Taube-Gymnasiums (Quelle: WE-Park)
Foto der Solaranlage auf dem Dach des Otto-von-Taube-Gymnasiums (Quelle: WE-Park)

Die Sonnenenergie, als größte Energiequelle der Erde, wird zunehmend im Bereich der Energieversorgung technisch genutzt. Sie zählt zu den erneuerbaren Energien und steht als unerschöpfliche Energiequelle auf der Erde ständig zur Verfügung.

Die Nutzung der Sonnenenergie unterscheidet sich in Solarthermische und Photovoltaik-Anlagen. Seit Jahren schon werden in Gauting Möglichkeiten untersucht, ob und inwieweit die Dächer von öffentlichen Gebäuden (z.B. Schulen) zur Aufstellung und zur Inbetriebnahme von Solarmodulen geeignet sind.

 

Solarthermische Anlagen

Die Solarthermie dient der Warmwasserbereitung und für Heizzwecke. Verschiedene Modulsysteme beeinflussen die Nutzungsart und den Flächenbedarf. 

Die Gemeinde Gauting fördert diese Art von solarthermischen Anlagen im Rahmen des jährlich neu aufgelegten Energiespar-Förderprogramms.
Eine Vielzahl von Solarthermie-anlagen wurden bereits für Privatzwecke gefördert. Sie müssen allerdings vor Beauftragung bei der Gemeinde beantragt werden. 

Weitere (zusätzliche) Förderungen erhalten Sie vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Infos dazu auf der Website es Bundesamtes: www.bafa.de.

 

Photovoltaik-Anlagen

Photovoltaikanlagen wandeln in ihren Modulen Sonnenlicht in elektrischen Strom um. Der Flächenbedarf hängt von der zu installierenden Leistung ab, die in Kilowatt-Peak (kWp) gemessen wird. Der erzeugte Strom kann inzwischen vom Netzbetreiber für eigene Zwecke oder zur Einspeisung in das Stromnetz verwendet werden. 

In Gauting wurden inzwischen an sechs Stellen Photovoltaikanlagen in Betrieb gesetzt. Auch das vom Gemeinderat beschlossene Integrierte Klimaschutzkonzept Fünfseenland verweist in diesem Zusammenhang auf die Untersuchung und die Erstellung eines Solarkatasters im öffentlichen wie auch im Privatbereich.

Einzelheiten dazu erfahren Sie unter www.we-park.de.

 

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

Seit dem 01.01.2009 sind die Betreiber von Photovoltaik-Anlagen gemäß EEG § 16 Abs. 2 Satz 2 verpflichtet, Standort und Leistung dieser Anlage der Bundesnetzagentur zu melden (www.bundesnetzagentur.de).

Die im Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien (EEG) garantierte Vergütung für Strom aus Solarenergie wurde bereits für Anlagen, die nach dem 30. Juni 2010 in Betrieb genommen werden, gekürzt. Weitere Kürzungen standen für das Jahr 2012 an. Die Höhe der Einspeisevergütung hängt allerdings von Größe und Art der Anlage ab. 

Solarenergie auf öffentlichen Gebäuden in Gauting

Den folgenden Dokumenten können Sie entnehmen, auf welchen öffentlichen Gebäuden in Gauting Solarenergie genutzt wird.

Gemeinde Gauting 
Bahnhofstr. 7
82131 Gauting
Tel. 089 89337-0
Fax 089 8504861
info(at)gauting.de

Bürgerbüro Stockdorf
Mitterweg 34
82131 Stockdorf
Tel. 089 89337-150
Fax 089 89337-750
buergerbuero-stockdorf(at)gauting.de

zu den Öffnungszeiten 

Gautinger Bürgerbroschüre (Stand 05/2018)
Ferienprogramm 2018
zum Gautinger Sommerbad

Little Bird